Vorstandssitzung 2017 07 11

Aus Westwoodlabs
Wechseln zu: Navigation, Suche

Öffentliches Protokoll der 3. Vorstandssitzung vom 11. Juli 2017

Anwesend: Fabian Cernota (Vorsitzender), Philipp Menke (Schatzmeister), Patric Steffen (Stellvertreter), Timo Widdau (Beisitzer, Schriftführer), Maik Nauheim (Vereinsmitglied)

Beginn der Sitzung: 19:15 Uhr

Ende der Sitzung: 22:21 Uhr

TOP 1. Begrüßung und Besprechung der Tagesordnung

Nach einem gemeinsamen Abendessen begrüßt der Vorsitzende die anwesenden Vorstandsmitglieder und verliest die Tagesordnung.

TOP 2. Feststellen der Beschlussfähigkeit

Der Vorsitzende stellt fest, dass der Vorstand beschlussfähig ist, da mehr als die Hälfte seiner Mitglieder anwesend ist.

TOP 3. Status der Vereinseintragung

Der Vorsitzende berichtet über die aktuelle Situation. Leider gibt es keine neuen Informationen seitens des Anwalts, wir warten derzeit noch auf Rückruf, der stellvertretende Vorsitzende wird morgen erneut anrufen.

Der Vorstand diskutiert über die bereits angefallenen Kosten für den Rechtsanwalt. Zum derzeitigen Zeitpunkt ist leider nicht genau bekannt, welche Kosten bereits angefallen sind – der stellvertretende Vorsitzende wird dies im Gespräch mit dem Anwalt klären.

TOP 4. Finanzbericht

Der Schatzmeister berichtet über den aktuellen Mitglieder- und Finanzstatus des Vereins.

Zum Stand 31.12.2016 hatte der Verein 11 Mitglieder und besaß Barmittel in Höhe von etwa 1255,- € (ohne Gewähr).

Zum Stand 11.07.2017 hat der Verein 12 Mitglieder und besitzt Barmittel in Höhe von etwa 3155,- € (ohne Gewähr).

Der Vorstand berät darüber, wie er sich bei den Mitgliedern bedanken kann, da diese seit über einem Jahr Beiträge zahlen, ohne das wir unsere Vereinsarbeit vollständig aufnehmen konnten. Es werden in den nächsten Tagen und Wochen konkretere Ideen erarbeitet.

TOP 4a. Mitgliedsbeiträge (nicht öffentlicher Teil)

(nichtöffentlicher Teil der Vorstandssitzung entfernt)

TOP 5 Sonstiges

Der Vorstand diskutiert darüber, inwiefern Vereinstätigkeiten bereits jetzt aufgenommen werden können. Regelmäßige Treffen sind ein wesentlicher Faktor, warum der Verein gegründet wurde.

Leider fehlt es aktuell an einer eigenen Lokation, die man als Hackerspace und für diese Treffen nutzen könnte.

Es soll mit den Mitgliedern darüber diskutiert werden, inwiefern ein regelmäßiges zweiwöchentliches Treffen etabliert werden soll. Hierfür müssen geeignete Räumlichkeiten gefunden werden, an denen man ungestört ist und wo es Internet gibt.

Es stehen kostenfreie Räumlichkeiten für Treffen in der Realschule plus in Puderbach zur Verfügung, jedoch liegt Puderbach alles andere als zentral. Es werden zusätzliche Möglichkeiten evaluiert und ein Treffen dann ggf. zukünftig an wechselnden Lokationen innerhalb des Kreises Neuwied und des Westerwaldkreises abgehalten.

Wirges, der 11. Juli 2017